i...bloom...blog...bloog

global cross pollination

Google+ prüft VIP accounts

Nach der Erklärung Googles nur noch „Klarnamen“ in seinem Google+ Netzwerk zu akzeptieren, hat der Riese von Mountain View nun den nächsten Schritt unternommen: Wie Searchengineland beschreibt, vergibt Google nun Echtheitszertifikate an Accounts die zuvor auf Echtheit geprüft wurden. Geprüfte Accounts erhalten einen grau hinterlegten Haken neben dem Namen, bei Mouse Over erscheint die Schrift „verified name“.

Danny Sullivan's Verified Account

Die Google Mitarbeiterin, Wen-Ai Yu, erklärt in nachstehendem Video, dass vor allem Personen aus dem öffentlichen Leben und Personen, die in zahlreichen Kreisen vertreten sind, geprüft werden. Die authentischen Profile werden mit einem Zertifikat versehen, dem sogenannten „Verification Badge„. Google erklärt jedoch nicht genauer, was genau „in zahlreichen Kreisen“ bedeutet. Es wurden Accounts mit 119.000 oder 22.0000 Followern genauso geprüft wie Accounts mit nur 4.500.

Die Prüfkriterien sind also noch ziemlich unklar. Es bleibt abzuwarten, ob diese Prüfung auf alle Accounts ausgeweitet oder auf bestimmte Usergruppen beschränkt bleiben wird.
Eine Sache ist jedoch sicher: User die sich nicht an das Klarnamenprinzip halten, werden von Google gesperrt. [/lang_de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.